"Die Fremde als Bestimmung". Ingeborg Bachmann und Elsa Morante